Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth Feuerwehr



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

News

Druck VersionPDF

Tipps für einen sicheren Grillabend

Weiterführende Informationen http://www.feuerwehr-arth.ch/de/tipps/grillen/

Eine Unachtsamkeit kann genügen. Ein Grill, so fein das Essen auch sein mag, kann gefährlich sein. Aber der achtsame Hobby-Koch oder Grill-Meister kann mit ein paar Vorsichtmassnahmen die Sicherheit verbessern.

Der Grill sollte einen guten Standplatz auf einem nicht brennbaren Untergrund haben. Sowohl mit Gas als auch mit Holzkohle oder Holz nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen grillieren. Der Grill sollte minimum ein Meter von brennbaren Materialien wie Holz, Gartenmöbel, Storen, Matten usw. entfernt sein.

Holzkohlegrill
Giessen Sie die Anzündflüssigkeit nie nach, ansonsten riskieren Sie eine Explosion. Generell sind Zündwürfel in der Handhabung weniger gefährlich als Anzündflüssigkeiten. Die Asche sollte mindestens 48 Std. ausglühen oder gut bewässert werden. Auf keinen Fall sollten Sie die Asche mit einem Staubsauger aufsaugen. Für die Aufbewahrung empfiehlt sich ein nicht brennbarer Behälter aus Blech oder Stahl.

Gasgrill
Lassen Sie den Grill nie unbeaufsichtigt. Lesen Sie vor der Inbetriebnahme die Gebrauchsanleitung und achten Sie auf die Sicherheitsbestimmungen auf der Gasflasche (siehe auch Download). Schliessen Sie bei Gasgeruch sofort alle Ventile. Kontrollieren Sie regelmässig alle Leitungen sowie Ventile mit schaumbildenden Mitteln (z.B. Lecksuchspray oder Seifenwasser). Entstehen während der Überprüfung Seifenblasen, muss das defekte Teil sofort ersetzt werden. Lassen Sie allfällige Reparaturen nur von ausgewiesenen Fachpersonen durchführen. Achten Sie darauf, dass Sie nie in unmittelbarer Nähe zum Grill rauchen oder elektrische Geräte einschalten. Lagern Sie Gasflaschen nie im Innern von Gebäuden.

Quelle und weitere Informationen: Beratungsstelle für Brandverhütung - www.bfb-cipi.ch

Datum der Neuigkeit 1. Mai 2017